Linz: Den Ampelpärchen folgen nun Regenbogenbänke

Samstag, 8. Dezember 2018 @ 07:27

„Die Rechte von Minderheiten sind ein Gradmesser für den Emanzipationsgrad einer Gesellschaft“, betont KPÖ-Gemeinderätin Gerlinde Grünn. „Was vorher verschwiegen oder an den Rand gedrängt wurde, kann durch Aktionen im öffentlichen Raum für alle sichtbar gemacht werden. Parkbänke in Regenbogenfarben sind ein Schritt in diese Richtung.“ Nach den Ampelpärchen kommen in Linz nun die Regenbogenparkbänke: Der Gemeinderat hat am 6.12.2018 beschlossen, zehn Bänke in Regenbogenfarben an stark frequentierten Plätzen aufzustellen. Damit soll ein Zeichen für Toleranz und Offenheit gegenüber der LGBTIQ*-Community gesetzt werden. Initiatorin der Regenbogenbänke war die NEOS-Gemeinderätin Elisabeth Leitner-Rauchdobler, ihr Antrag wurde von den Gemeinderätinnen Sophia Hochedlinger (Grüne) und Gerlinde Grünn (KPÖ) unterstützt. Auch die SPÖ stimmte zu.

Im Jahr 2019 wird das größte europäische Fest der LGBTIQ*-Community, die EuroPride, in Wien stattfinden. Die Parkbänke werden voraussichtlich ab kommenden Frühjahr aufgestellt.

Kommentare (0)


Red:out! KPÖ
http://redout.kpoe.at/article.php/linz--den-ampelparchen-folgen-nun-regenb