Red:out! KPÖ
Druckfähige Version anzeigen

Homophoben-Kongress in Moldawien

Aktuell„World Congress of Families“ – dass dieser Name harmlos klingt, ist Absicht. Dahinter verbirgt sich ein Projekt, das eine homophobe und antiemanzipatorische Agenda auf globaler Ebene durchsetzen will. Mit dabei unter anderem auch eine Politikerin der ÖVP. Mehr in der TAZ https://taz.de/!5535927/

Druckfähige Version anzeigen

Nur so...

Aktuell

Druckfähige Version anzeigen

Der Kampf gegen homophobe Parolen im Fußball

AktuellHomophobie ist in Österreichs Fußballstadien weitverbreitet. Doch immer mehr Fans wehren sich. Beitrag auf https://fm4.orf.at/stories/2932682/

Druckfähige Version anzeigen

So schadet übertriebene Männlichkeit der Fankultur im Fußball

AktuellMehr Feminismus ins Stadion! Artikel auf ze.tt https://ze.tt/so-schadet-uebertrieben...m-fussball zu Sexismus, Homophobie, usw. in den Fußball-Fanszenen.

Druckfähige Version anzeigen

"Sind Homosexuelle nicht eher gesellig?"

Aktuell„Weder Ihr Gang, Ihr Gehabe oder Ihre Bekleidung haben auch nur annähernd darauf hingedeutet, dass Sie homosexuell sein könnten.“ Eine österreichische Behörde verwehrt einem 18-jährigen Afghanen Asyl, weil er ihre homophoben Klischees nicht erfüllt. Mehr: https://ze.tt/junger-afghane-bekommt-...chwul-ist/

Druckfähige Version anzeigen

Was ein Bild alles auslösen kann…

AktuellDer Linzer FP-Gemeinderat Manfred Pühringer postet ein Foto eines Plakates der ÖBB, auf dem informiert wird, dass die Familienvorteilscard auch von Freunden, die mit Kindern reisen, benützt werden darf. Der homophobe und rassistische Shitstorm, der darauf folgt, ist enorm. Mehr auf FPÖ Fails: https://fpoefails.org/2018/08/15/was-...esen-kann/

Druckfähige Version anzeigen

Budapest Pride 2018

AktuellBei der heurigen Budapest Pride wurde die LGBT-Community wieder mit Rechtsextremen konfrontiert:
Die faschistische Jugendgruppe Hatvannégy Vármegye Ifjúsági Mozgalom (HVIM) blockierte kurzfristig die Parade in Budapest. https://www.facebook.com/amiidonk/vid...859459044/

Druckfähige Version anzeigen

Ehe für alle oder Abschaffung?

AktuellEr ist nicht gegen die Öffnung der Ehe. Aber der Historiker Arno Haldemann hat grundlegende Bedenken, was die oft neoliberal geprägte Rolle der Ehe als staatlich normierte Zweierkiste betrifft. Artikel in der schweizer Zeitung "WOZ": https://www.woz.ch/-8e97

Facebook KPÖ

What's New

ARTIKEL

Keine neuen Artikel

LINKS letzte 2 Wochen

Es gibt keine Links anzuzeigen.