Red:out! KPÖ
Druckfähige Version anzeigen

Beziehungsweise Klasse

AktuellUm Klasse geht es in queeren communities viel zu selten. Dabei spielen Klassenunterschiede auch hier eine Rolle. Manche LGBTTIQ sind Gutverdiener_innen und Erb_innen, gar reich. Andere kommen dagegen gerade so über die Runden.
Queere Perspektiven auf prekäres Leben und Solidarität. Eine Veranstaltungsreihe der RosaLux-Stifung: https://www.rosalux.de/news/id/39948/...se-klasse/

Druckfähige Version anzeigen

There we have it. They are turning the world gay.

Aktuell https://www.facebook.com/grenzfurthne...734744610/

Druckfähige Version anzeigen

Verschlusssache Outing

AktuellZum 50-Jahr-Jubiläum der Gleichstellungsbewegung ist in westlichen Demokratien wie auch Österreich noch viel zu tun. Die Arbeitswelt lässt Offenheit gegenüber Diversität vermissen, homosexuelle ArbeitnehmerInnen scheuen deshalb oft das Coming Out im Job.
Artikel in der Zeitung "Kompetenz" der GPA-DJP https://kompetenz-online.at/2019/03/2...he-outing/

Druckfähige Version anzeigen

Homophobie im Fußball: You’ll always walk alone?

AktuellArtikel auf laola1.at über den Kampf gegen Homophobie in den Stadien.
https://www.laola1.at/de/red/fussball...lk-alone-/

Druckfähige Version anzeigen

Zeichen gegen Diskriminierung in Linz

AktuellAuf Antrag der Gemeinderät*innen von Grüne, Neos und KPÖ haben nun Mitarbeiter*innen der Abteilung Stadtgrün und Straßenbetreuung Mitte bunte Parkbänke gegen Diskriminierung an unterschiedlichen Orten in Linz aufgestellt.

Druckfähige Version anzeigen

Meanwhile in Europe...

AktuellVor zwei Wochen unterzeichnete der Bürgermeister von Warschau eine wegweisende Erklärung zur Unterstützung der LGBT Community.

Am Freitagabend erklärten die Fans von Legia Warschau ihren Widerstand mit einem riesigen Banner mit der Aufschrift "Warschau frei von Schwuchteln".

Bisher kein Wort vom Verein oder vom polnischen Fußballverband dazu...

Druckfähige Version anzeigen

Wahlplattform EL: Für ein Europa der Rechte und Freiheiten

AktuellIn der Wahlplattform der Europäischen Linken steht unter Punkt 4 "Für ein Europa der Rechte und Freiheiten" u.a. "Förderung der Rechte von LGBTQI sowie ein Ende der Diskriminierung: Einführung der rechtlichen Anerkennung der Geschlechtszugehörigkeit, des Rechts für LGBTQI-Paare, zivil zu heiraten und Kinder zu adoptieren."

(mehr)

Druckfähige Version anzeigen

Für ein Europa der Vielfalt und Diversität

AktuellEnde 2018 hat DIE LINKE.queer ein Papier zum Wahlprogramm der Europäischen Linken für die Europawahl 2019 vorgelegt.

(mehr)

Druckfähige Version anzeigen

Linz: Den Ampelpärchen folgen nun Regenbogenbänke

Aktuell„Die Rechte von Minderheiten sind ein Gradmesser für den Emanzipationsgrad einer Gesellschaft“, betont KPÖ-Gemeinderätin Gerlinde Grünn. „Was vorher verschwiegen oder an den Rand gedrängt wurde, kann durch Aktionen im öffentlichen Raum für alle sichtbar gemacht werden. Parkbänke in Regenbogenfarben sind ein Schritt in diese Richtung.“

(mehr)

Druckfähige Version anzeigen

Aus Homophobie: Ungarn und Polen blockieren EU-Vereinbarung

Aktuell"Ein Europa das schützt" gilt nicht für alle: Warschau und Budapest stellen sich im EU-Ministerrat gegen eine Vereinbarung, die Erleichterungen für im EU-Ausland lebende Paare gebracht hätte. Grund: Davon würden auch Homosexuelle profitieren. https://www.queer.de/detail.php?article_id=25188 Die österreichische EU-Präsidentschaft zeigt Verständnis: https://www.politico.eu/article/hunga...to-lgbtiq/

Facebook KPÖ

What's New

ARTIKEL

Keine neuen Artikel

LINKS letzte 2 Wochen

Es gibt keine Links anzuzeigen.