Red:out! KPÖ
Druckfähige Version anzeigen

Global Pride 2020

AktuellAm 27. Juni finden weltweit Pride-Kundgebungen im Web und auf der Straße für Gleichbereichtigung und Akzeptanz von Lesben, Schwulen, Bisexuellen, transgender, intergeschlechtlichen und queeren (LGBTIQ) Menschen statt.

Der Kampf gegen die Diskriminierung von LGBTIQ-Menschen ist ein wichtiger Bestandteil emanzipatorischer Politik im Kampf um demokratische und soziale Rechte.
Anlässlich der Global Pride 2020 erinnert die KPÖ auf der Bundeswebsite daher an wichtige Forderungen, die auch 2020 in Österreich noch nicht umgesetzt sind: http://kpoe.at/innenpolitik/bundespol...g-schaffen

Druckfähige Version anzeigen

Grüne stimmen gegen Queer-Community

AktuellEin SPÖ-Antrag im Parlament hätte dafür gesorgt, dass niemandem mehr eine Taxifahrt, ein Mietvertrag oder eine Hochzeitstorte aufgrund seiner sexuellen Orientierung verweigert werden kann. Die Grünen stimmen gemeinsam mit ÖVP und FPÖ dagegen. Mehr: https://kontrast.at/gruene-lgbti-homo...sterreich/

Druckfähige Version anzeigen

Am 25. Juni ist wieder Donnerstag!

AktuellAm 25. Juni ist wieder Donnerstag! UND wir sind bei unserem dritten queerDo fix zusammen!
- Donnerstag, 25. Juni 2020 von 18:00 bis 23:00
- Platz Der Menschenrechte Wien

(mehr)

Druckfähige Version anzeigen

Ungarn beschränkt Rechte von Trans- und Intersexuellen

AktuellUngarns Parlament hat gestern mit den Stimmen der rechtsnationalen Regierungsmehrheit ein Gesetz beschlossen, das die Rechte von trans- und intersexuellen Menschen drastisch einschränkt. Dem Gesetz zufolge darf im standesamtlichen Personenregister das biologische Geschlecht eines Menschen, das dort nach seiner Geburt eingetragen wurde, später nicht mehr verändert werden. https://orf.at/stories/3166349/

Druckfähige Version anzeigen

IDAHOT2020

Aktuell

Heute ist der Internationale Tag gegen Homo-, Bi-, Inter- und Transphobie (IDAHOT bzw. IDAHOBIT)
Es sollte ganz egal sein, wen ihr liebt - Hauptsache ihr seid glücklich dabei! Wir setzen uns weiter für Gleichberechtigung aller Lebensweisen ein.

Druckfähige Version anzeigen

LGBTI-Umfrage: Kaum Fortschritte in Europa

AktuellLesbische, schwule, bi-, trans- und intersexuelle (LGBTI) Menschen sind nach wie vor mit Angst, Gewalt und Diskriminierung konfrontiert.

Zu diesem Ergebnis kommt die jüngste Erhebung der EU-Agentur für Grundrechte (FRA) unter LGBTI-Personen in Europa - mit 140.000 Teilnehmern die bisher größte weltweit. Die Situation in Österreich wurde von den Befragten positiver beurteilt als im Durchschnitt. https://orf.at/stories/3165633/

Druckfähige Version anzeigen

LGBTI-freie Zonen bald überall?

AktuellVom CSD bis zum Club: Sichtbarkeit und Freiräume queerer Menschen sind bedroht, soziale Not nimmt zu. In Ländern wie Ungarn und Polen kommen massive Repression dazu.

Im Vorfeld des Internationalen Tages gegen Homo- und Transphobie spricht Jörg Schindler (Bundesgeschäftsführer DIE LINKE) mit Doris Achelwilm (queerpolitische Sprecherin der Linksfraktion) und Frank Laubenburg (BAG DIE LINKE.queer) am Donnerstag, 14. Mai ab 18 Uhr, über Forderungen und Perspektiven.

Wählt euch ein, diskutiert mit. Direkt bei Zoom: https://us02web.zoom.us/j/587878751

Druckfähige Version anzeigen

Resolution für die unteilbaren Rechte von Frauen und LGBTIQ

AktuellDie wochenlangen Proteste in Polen und Ungarn, der laute Widerspruch viele Aktivist*innen hatten Erfolg! In einer am 17. April beschlossenen Resolution des europäischen Parlaments zur Bekämpfung der Covid 19 Pandemie sind aufgrund eines von der linken Fraktion im EP eingebrachten Antrages das Recht auf sexuelle Selbstbestimmung, die Wahrung der Rechte von Frauen* und der Schutz von LGBTTIQ* festgeschrieben. Eine klare Absage an die Versuche von Rechts, Grund- und Menschenrechte abzuschaffen.

Druckfähige Version anzeigen

Covid-19 und Sexismus

AktuellDass die Branchen, in denen überwiegend Frauen arbeiten, in Zeiten von Corona als «systemrelevant» gelten, heisst eben auch: Frauen erhalten ein System aufrecht, das sie nach wie vor unterdrückt. Deswegen gilt es weiterhin und umso mehr, feministische Kämpfe nicht aus den Augen zu verlieren – und tradierte Rollenbilder, die Verteilung und die Anerkennung von Arbeit, Angriffe auf die Selbstbestimmung und Unabhängigkeit von Frauen und Queers zu thematisieren und zu kritisieren. Damit die Postcoronawelt zur emanzipatorischen Chance statt zum Backlash wird.
Artikel in der schweizer Wochenzeitung WOZ: https://www.woz.ch/2014/sexismus/was-...emrelevant

Druckfähige Version anzeigen

Polen: Erweiterung der "LGBT-freien Zonen"

Aktuell"LGBT-freie Zone" - zu einem solchen Selbstverständnis haben sich mittlerweile 96 polnischen Gemeinden, 36 Landkreise und vier Wojewodschaften entschieden. Dort Personen, die lesbisch, schwul, bisexuell oder transgender sind, für unerwünscht erklärt. Dies wird im Land wie international verurteilt.

Die Kampagne, unterstützt von der PiS-Regierung und den Staatsmedien, kritisiert das EU-Parlament, das im Dezember Polen aufforderte, diese Zonen abzuschaffen

Telepolis: https://www.heise.de/tp/features/Pole...67542.html

Facebook KPÖ

What's New

ARTIKEL

Keine neuen Artikel

LINKS letzte 2 Wochen

Es gibt keine Links anzuzeigen.