harvard referencing dissertation proofread online drug trafficking research paper doctoral thesis cover page the best research paper writing sites pay someone to write my research paper uk get an essay written for you self assigned ip address mac wifi writing literature review good critical thinking


Willkommen bei Red:out! KPÖ 

Aktuell

Herrenhaus Oberösterreich

  • Dienstag, 8. Mrz 2016 @ 05:31
  • Angezeigt 3,635
Aktuell Beitrag von Gerlinde Grünn, KPÖ-Gemeinderätin in Linz, über erschwerte Bedingungen einer Antidiskriminierungs- und Gleichstellungspolitik in Oberösterreich. Zuerst erschienen in der Zeitschrift Volksstimme http://www.volksstimme.at

"Ehe light" für homosexuelle Paare in Griechenland

  • Samstag, 2. Januar 2016 @ 13:24
  • Angezeigt 3,154
Aktuell Im Dezember 2015 beschloss das griechische Parlament die Einführung eingetragener Lebenspartnerschaften für Homosexuelle. Gegen den Entwurf der regierenden Syriza-Partei stimmten unter anderem die meisten Abgeordneten des rechtspopulistischen Koalitionspartners ANEL, die "kommunistische" Partei (KKE) und die Neonazis der "goldenen Morgenröte". Heftiger Widerstand gegen das neue Gesetz kam auch von der grichisch-orthodoxen Kirche. Mehr dazu: http://www.queer.de/detail.php?article_id=25285

Love funny traffic lights, hate homophobia!

  • Dienstag, 8. Dezember 2015 @ 06:57
  • Angezeigt 3,368
Aktuell Die gleich- und heterogeschlechtlichen Ampelpärchen in Linz sind abmontiert. Der neue Verkehrsstadtrat Markus Hein (FPÖ) hat die Ansteckscheiben mit dem Argument "Ampeln sind ein Verkehrszeichen und dürfen nicht dazu missbraucht werden, Gesinnungsbotschaften zu übermitteln" verschwinden lassen und damit reaktionäre Gesinnung bewiesen. http://ooe.orf.at/news/stories/2746216/

Gerlinde Grünn (KPÖ) beim HOSI Linz Diskussionsabend

  • Samstag, 26. September 2015 @ 17:45
  • Angezeigt 3,573
Aktuell Im Rahmen der 5-teiligen Diskussionsreihe der Homosexuelleniniative oder kurz HOSI Linz mit Vertreter*innen der politisch wahlwerbenden Parteien war die Linzer Gemeinderätin Gerlinde Grünn von der KPÖ im Vereinslokal in der Goethestraße 51 zu Gast. Als Diskussionsleiter fungiert wieder der ehemalige Vereinssprecher und Leiter der Beratungsgruppe Rainer Bartel. Ausschnitte aus der Diskussion auf cba.for.at:
http://cba.fro.at/297170

HOSI Linz: Gespräch mit KPÖ-Gemeinderätin Gerlinde Grünn

  • Samstag, 29. August 2015 @ 16:09
  • Angezeigt 3,444
Aktuell
Am Donnerstag, 10.9. findet zur Gemeinderats- und Landtagswahl in OÖ in der HOSI Linz ein Gespräch mit Gerlinde Grünn, Gemeinderätin der KPÖ statt.

Do., 10.09.2015/19:00 – 20:30
Gerlinde Grünn, Gemeinderätin, KPÖ

Moderation: Dr. Rainer Bartel, Leiter Beratungsgruppe HOSI Linz, ehemaliger Vereinssprecher

Jeweils in der HOSI Linz, Goethestraße 51, 4020 Linz
Eintritt frei.

Mehrheit in Irland für "Homoehe"

  • Sonntag, 24. Mai 2015 @ 12:40
  • Angezeigt 3,424
Aktuell Die Ehe: Eine konservative Lebensform, in welcher der Staat das Private als Privates schützt. Und trotzdem: Warum soll das nur Heteros vorbehalten sein? Im katholischen Irland hat sich die Bevölkerung mit großer Mehrheit für die Gleichstellung homosexueller Paare bei der Ehe ausgesprochen: http://orf.at/stories/2279930/2279931/

Hits mit Blut und Boden

  • Donnerstag, 2. April 2015 @ 13:22
  • Angezeigt 4,407
Aktuell Rechts"rock'n'roller" Andreas Gabalier hat beim Amadeus Awards 2015 wieder einmal sein Weltbild zum Besten gegeben.
Die deutsche TAZ hat schon letztes Jahr geschrieben: "Wer beim „Volks-Rock-’n’-Roller“ genauer hinhört, bemerkt, dass es jenseits der harmlosen Nostalgie und Liebe zum Dorf auch um Blut-und-Boden-getränkte Ideologie und rigide Identitäten geht, völkische wie sexuelle. Aber Gabalier bereitet sie so massenkompatibel auf, dass seine Musik im Service-Radio gespielt wird."
Zum Artikel: http://www.taz.de/!141687/

Brandanschlag auf Kino wegen LGBT-Filmreihe

  • Donnerstag, 6. November 2014 @ 20:41
  • Angezeigt 3,552
Aktuell Beim Filmfestival Molodist in Kiew wurde von Rechtsextremen ein Brandanschlag auf ein Kino verübt. Zwei Tage später stürmten Vermummte ein weiteres Kino und skandierten Parolen. Der Grund: Das Filmfestival zeigt in der Reihe Sunny Bunny ausschließlich LGBT-Filme. Die deutsche Wochenzeitung "Die Zeit" berichtet über die erschreckenden Vorfälle: Der Schwulenhass nach dem Maidan http://www.zeit.de/politik/ausland/20...lmfestival

Page navigation