do you think that sports help develop good character essay excuses for homework not done essay dissertation thesis on correlational study phd business plan investment proposal examples of conclusions for research papers writing admission essay graduate school rankings from inquiry to academic writing


Willkommen bei Red:out! KPÖ 

Aktuell

Ex-Nationalspieler bekennt sich zu seiner Homosexualität

  • Mittwoch, 8. Januar 2014 @ 17:26
  • Angezeigt 2,766
Aktuell Thomas Hitzlsperger, ehemaliger deutscher Fußballprofi, spricht in der "ZEIT" erstmals über seine Homosexualität. Respekt und super Sache, auch wenn es schade ist, dass ein Outing im Männerfußball immer noch erst nach einem Karriere-Ende möglich scheint. Doch es ist zu hoffen, dass eine umfassendere gesellschaftliche Debatte über Homophobie im Fußball damit losgetreten ist!
http://www.zeit.de/sport/2014-01/thom...t-fussball
(Bild: http://fussballfansgegenhomophobie.blogsport.de/)

Grausame Moral: Homosexualität unter Strafe

  • Samstag, 28. Dezember 2013 @ 10:57
  • Angezeigt 3,122
Aktuell Fast hätte sogar die Todesstrafe gedroht: Uganda hat angekündigt, seine homophoben Gesetze zu verschärfen und homosexuelle Handlungen mit bis zu lebenslanger Haft zu ahnden. Kein Einzelfall: In mehr als 70 Ländern steht Homosexualität nach wie vor unter Strafe - sogar in der größten Demokratie der Welt.

Der gesamte Text: http://www.sueddeutsche.de/politik/ho...-1.1851359

HOSI Linz kritisiert Regierungsübereinkommen: Kuschelkurs von SPÖ und ÖVP auf dem Rücken der Lesben und Schwulen

  • Donnerstag, 19. Dezember 2013 @ 18:13
  • Angezeigt 2,420
Aktuell HOSI Linz enttäuscht, aber leider nicht überrascht

Die längst fälligen Rechte von Lesben und Schwulen finden im Regierungsübereinkommen nicht auch nur einziges Mal Erwähnung. Ein gesellschaftspolitisches Reformprogramm schaut jedenfalls anders aus.

Die HOSI Linz und die Community der Lesben- und Schwulen ist vom Regierungsprogramm von SPÖ und ÖVP schwer enttäuscht. „Der ‚liebe Michael‘ hat wohl dem ‚lieben Werner‘ bedeutet, dass eine Gleichstellung von homo- mit heterosexuellen Paaren nicht drin ist und dass sich die SPÖ ‚mehr bewegen‘ muss. Und das hat der ‚liebe Werner‘ wohl auch gleich getan und hat sich von seinen Wahlkampfforderungen und dem Parteiprogrammen sofort verabschiedet, denn: Das so ‚erfolgreiche Land Österreich‘ brauche ja ‚nicht neu erfunden werden‘. Das ist ein politischer Gestaltungswille, wie ihn sich die HOSI Linz und die von ihr Vertretenen nicht vorstellen“, ärgert sich der Vereinssprecher der HOSI Linz, Rainer Bartel.

Weiter auf der HOSI Linz Seite: http://www.hosilinz.at/presse/151/hos...wulen.html

Moj dečko je gej*

  • Sonntag, 8. Dezember 2013 @ 23:32
  • Angezeigt 2,420
Aktuell In Kroatien hat sich bei einem Referendum eine Mehrheit dafür ausgesprochen, das christliche Ehemodell in der Verfassung zu verankern. Knapp zwei Drittel der Wähler sprachen sich dafür, nur ein gutes Drittel dagegen aus, teilte die staatliche Wahlkommission mit. Die Wahlbeteiligung habe mit fast 38 Prozent einen neuen Minusrekord erreicht. Zur Abstimmung stand die Frage: "Stimmen Sie zu, dass die Ehe eine Verbindung zwischen einem Mann und einer Frau ist?"
Noch einen Tag vor der Abstimmung hatten mehr als tausend Aktivisten für die Rechte von gleichgeschlechtlichen Paaren demonstriert. Nach einem mehrstündigen Protestmarsch durch die Hauptstadt Zagreb entrollten sie vor dem Parlamentsgebäude eine riesige Regenbogenfahne.

*Die aus Zagreb stammende Synthpop-Band VIS Lollobrigida mit dem Hit Moj dečko je gej ("Mein Freund ist schwul"): http://www.youtube.com/watch?v=BJYnPXfioQ8

Gleichgeschlechtliche Verpartnerungen: KPÖ begrüßt VfGH-Entscheidung

  • Donnerstag, 8. August 2013 @ 20:06
  • Angezeigt 2,667
Aktuell Bei der KPÖ Steiermark begrüßt man die Entscheidung des Verfassungsgerichtshofs, dass homosexuelle Paare sich überall dort, wo sie es wollen, das Ja-Wort geben dürfen.

„Spätestens jetzt ist es offensichtlich, dass sich Bürgermeister Nagls Weigerung, Verpartnerungen im Trauungssaal im Rathaus zuzulassen, gegen den Gleichheitsgrundsatz verstößt“, sagt KPÖ-Steiermark Familiensprecherin Christine Braunersreuther.

Die Debatte um die die Nutzung des Trauungssaales im Grazer Rathaus für die Verpartnerung gleichgeschlechtlicher Paare gibt es seit 2009. Bereits in der ersten Sitzung dieser Gemeinderatsperiode hatte Braunersreuther den Antrag gestellt, den Saal für gleichgeschlechtliche Verpartnerungen zur Verfügung zu stellen, der jedoch zurückgewiesen wurde. Zuletzt hat sich ein breites Bündnis formiert, um gegen die bestehende Diskriminierung anzukämpfen.

Internationaler Tag gegen Homo- und Transphobie in Wels

  • Sonntag, 5. Mai 2013 @ 08:04
  • Angezeigt 2,892
Aktuell Der 17. Mai 2013 steht ganz im Zeichen der Anti-Homo- und Transphobie! Auch in Wels setzen wir dieses Jahr wieder ein deutliches Zeichen gegen Homo- und Transphobie:

19.00 Uhr
Start im Infoladen (Altstadt 4) mit einem Vortrag zu den Wurzeln der Homophobie.

20.00 Uhr
Öffentliche Diskussion zu Homophobie, Homosexualität, Geschlecht am Stadtplatz.

21.00 Uhr
Ausklingen und Filmschauen im Lokal der DIDF (Plobergerstr. 7 – Freiung) – bei Schönwetter wird’s ein Open Air Kino ;)

WANN: 17. Mai 2013, ab 19h
WO: Infoladen Wels (Altstadt 4), Stadtplatz, DIDF (in der Freiung, Plobergerstr. 7)
VERANSTALTER: Junge AntiFa Wels, SJ Wels, AKS Wels, Infoladen Wels, KPÖ Wels, DIDF Wels
Link zum FB-Event

Page navigation