Willkommen bei Red:out! KPÖ 

HOSI Linz kritisiert Regierungsübereinkommen: Kuschelkurs von SPÖ und ÖVP auf dem Rücken der Lesben und Schwulen

  • Donnerstag, 19. Dezember 2013 @ 18:13
  • Angezeigt 2,671
Aktuell HOSI Linz enttäuscht, aber leider nicht überrascht

Die längst fälligen Rechte von Lesben und Schwulen finden im Regierungsübereinkommen nicht auch nur einziges Mal Erwähnung. Ein gesellschaftspolitisches Reformprogramm schaut jedenfalls anders aus.

Die HOSI Linz und die Community der Lesben- und Schwulen ist vom Regierungsprogramm von SPÖ und ÖVP schwer enttäuscht. „Der ‚liebe Michael‘ hat wohl dem ‚lieben Werner‘ bedeutet, dass eine Gleichstellung von homo- mit heterosexuellen Paaren nicht drin ist und dass sich die SPÖ ‚mehr bewegen‘ muss. Und das hat der ‚liebe Werner‘ wohl auch gleich getan und hat sich von seinen Wahlkampfforderungen und dem Parteiprogrammen sofort verabschiedet, denn: Das so ‚erfolgreiche Land Österreich‘ brauche ja ‚nicht neu erfunden werden‘. Das ist ein politischer Gestaltungswille, wie ihn sich die HOSI Linz und die von ihr Vertretenen nicht vorstellen“, ärgert sich der Vereinssprecher der HOSI Linz, Rainer Bartel.

Weiter auf der HOSI Linz Seite: http://www.hosilinz.at/presse/151/hos...wulen.html