what is a citation in a research paper college essays role of media example of executive summary of a business plan assignment help adelaide math homework for kids information technology business continuity plan substance abuse essay


Willkommen bei Red:out! KPÖ 

Aktuell

Red:Out-Stammtisch in Graz

  • Sonntag, 27. Februar 2022 @ 10:52
  • Angezeigt 753
Aktuell
Herzliche Einladung zum offenen Stammtisch der Queer-Gruppe KPÖ für LGBTIQ+. Wir freuen uns schon!

WANN - Di., 1. März, 18:30 Uhr
WO - Pizzaria Contra Punto, Kosakengasse 9, 8020 Graz

linzpride 2021

  • Freitag, 25. Juni 2021 @ 14:00
  • Angezeigt 539
Aktuell Am Samstag, 26.6.2021, findet ab 13 Uhr In Linz die linzpride 2021 statt!
Die KPÖ-Linz wird im roten Block mit "Red:Out! KPÖ-Linz" vertreten sein! Bitte kommt zahlreich - optimalerweise in einem farblich passenden Outfit, also rot oder bunt ❤️ ?
Mehr Infos: http://www.linzpride.at/

Ungarn: Tausende demonstrieren für LGBT-Rechte

  • Dienstag, 15. Juni 2021 @ 06:06
  • Angezeigt 452
Aktuell Tausende Menschen haben gestern vor dem Parlament in Budapest gegen ein geplantes Gesetz demonstriert, das die Informationsrechte und den Schutz von homosexuellen und transsexuellen Jugendlichen einschränken würde. Zu der Kundgebung hatten Menschenrechtsorganisationen und Vereinigungen der LGBT-Gemeinde aufgerufen.

Grüne stimmen gegen Antrag für ein Blutpenden ohne Diskriminierung

  • Freitag, 22. Januar 2021 @ 06:55
  • Angezeigt 1,191
Aktuell Derzeit müssen schwule und bisexuelle Männer in Österreich zwölf Monate enthaltsam leben, wenn sie Blut spenden wollen – unabhängig von ihrem tatsächlichen Risikoverhalten. Das dürfte sich auch nicht so schnell ändern: Am 20.1.2021 wurde ein entsprechender Entschließungsantrag im Nationalrat mit den Stimmen der türkis-grünen Koalition abgelehnt. Sogar die FPÖ stimmte für den Antrag der diskriminierungsfreien Blutspende.
https://www.ggg.at/2021/01/21/fpoe-im...gen/?amp=1

Ungarn schränkt LGBT-Rechte weiter ein

  • Mittwoch, 16. Dezember 2020 @ 11:09
  • Angezeigt 942
Aktuell Das ungarische Parlament hat gestern mit Regierungsmehrheit für eine Modifizierung des Grundgesetzes gestimmt. Die Rechte der LGBT-Community (Lesben, Schwule, Bisexuelle und Transmenschen) werden damit weiter eingeschränkt – so wird festgeschrieben, dass Elternschaft nur aus Frau und Mann bestehen kann. Homosexuelle werden vom Recht auf Adoption ausgeschlossen. https://orf.at/stories/3193888/

Page navigation